Geschäftskunden können hier klicken, um mehr über unser Angebot für Anlageberater, Hedgefonds, Compliance-Beauftragte usw. zu erfahren.

Aktien-CFDs

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

66,3 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit IBKR.

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Provisionen

Differenzkontrakte (CFDs)

  • Für Aktien-CFDs wird eine volumengestaffelte Preisstruktur verwendet, in der alle Börsen- und Aufsichtsgebühren inbegriffen sind. Die Provisionen gelten für alle Ordertypen.
  • Für Index-CFDs wird eine Festpreisstruktur verwendet. Die Provisionen gelten für alle Ordertypen.
  • Für Forex-CFDs wird eine volumengestaffelte Preisstruktur verwendet. Die Staffelungsstufen basieren auf dem kombinierten monatlichen Handelswert von Forex-CFD-Transaktionen und Spot-Forex-Transaktionen.
  • Für Metall-CFDs wird eine Festpreisstruktur verwendet. Die Provisionen gelten für alle Ordertypen.

Amerika


Brasilianische FlaggeBrasilien – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in BRL) Gebühr pro Trade Mindestgebühr pro Order (in BRL)
≤ 40.000.000 0,12 % 15
40.000.000,01 bis 400.000.000 0,10 % 10
> 400.000.000 0,08 % 5

50.000 BRL CFD-Wert = 60 BRL


US-FlaggeUSA – Aktien-CFDs
Volumen (pro Monat)1 IBKR-Provision pro Aktie (in USD) Mindestgebühr pro Order (in USD)
≤ 300.000 0,0050 1,00
300.001 bis 3.000.000 0,0045 1,00
3.000.001 bis 20.000.000 0,0040 1,00
20.000.001 bis 100.000.000 0,0035 1,00
> 100.000.000 0,0030 0,65

Wenn Sie 500.000 US-amerikanische Aktien-CFDs in einem Monat handeln, belaufen sich Ihre IBKR-Provisionen auf 2.400 USD:

300.000 CFDs zu 0,0050 USD = 1.500 USD

200.000 CFDs zu 0,0045 USD = 900 USD


Hinweise:

  1. Volumenstaffelungsstufen werden auf Basis des kumulierten monatlichen Handelsvolumens angesetzt, in das alle zum Zeitpunkt der Ausführung bestehenden US-amerikanischen Aktien-CFDs eingerechnet werden. Trades mit europäischen Aktien-CFDs werden nicht im monatlichen Volumen berücksichtigt (und umgekehrt). Die oben genannten Provisionen enthalten sämtliche Gebühren und werden auf Grenzkostenbasis für den jeweiligen Kalendermonat berechnet.

  • Alle Börsen- und regulatorischen Gebühren sind inbegriffen.
  • Die Mehrwertsteuer (VAT), in manchen Fällen auch als Verbrauchssteuer oder Steuer auf Waren und Dienstleistungen bezeichnet, wird ggf. für die betreffenden Dienstleistungen separat berechnet.
  • Geänderte Orders werden als Stornierung und Ersatz einer bestehenden Order durch eine neue Order behandelt. An bestimmten Börsen kann dies dazu führen, dass für geänderte Orders in gleicher Weise wie für neue Orders die geltenden Mindestprovisionen fällig werden. Wenn Sie beispielsweise eine Order über 200 Kontrakte erteilen, von denen 100 Kontrakte zur Ausführung kommen, und anschließend die Order ändern, woraufhin die verbleibenden 100 Kontrakte ausgeführt werden, so würde die Mindestgebühr für beide Ausführungen von je 100 Kontrakten fällig. Orders, die über Nacht bestehen bleiben, werden zum Zweck der Berechnung von Orderminima am folgenden Tag als neue Orders betrachtet.

EMEA


EU-FlaggeEuropa – Aktien-CFDs

Informationen zu den angebotenen Ländern und Aktien finden Sie im Produktkatalog.

Monatlicher Wert (in EUR)1 Gebühr pro Trade Minimum pro Order
GBP EUR CHF USD SEK EUR (Finnland) DKK NOK RUB3
≤ 10.000.000 0,05 % 3,00 3,00 3,00 3,00 39,00 4,75 39,00 39,00 K. A.
10.000.000,01 bis 100.000.000 0,03 % 2,00 2,00 2,00 2,00 29,00 3,50 29,00 29,00 K. A.
> 100.000.000 0,02 % 1,00 1,00 1,00 1,00 29,00 3,50 29,00 29,00 K. A.

20.000 EUR CFD-Wert = 10 EUR


EU-FlaggeEuropa – Sonstige Aktien-CFDs
Gebühr pro Trade Mindestbetrag (in CZK)2
Tschechische Republik 0,17 % 60 pro Trade + 10 pro Order

75.000 CZK CFD-Wert = 127,50 CZK


Südafrikanische FlaggeSüdafrika – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in ZAR) Gebühr pro Trade Mindestbetrag (in ZAR)
≤ 150.000.000 0,12 % 50 pro Order
150.000.000,01 bis 1.500.000.000 0,10 % 35 pro Order
> 1.500.000.000 0,09 % 15 pro Order

300.000 ZAR CFD-Wert = 360 ZAR


Hinweise:

  1. Die CFD-Staffelungsstufen richten sich nach dem monatlichen Handelswert in EUR. Beim Ermitteln des monatlichen Handelswerts in EUR rechnet IBKR alle nicht auf EUR lautenden CFD-Trades zum aktuellsten Wechselkurs in den entsprechenden Gegenwert in EUR um. So werden auch Aktiengeschäfte, die auf andere Währungen als EUR lauten, im monatlichen Handelswert berücksichtigt, der entscheidend für die erreichten Provisionsstufen ist.
  2. Die Mindestgebühren sind additiv. Zum Beispiel fällt für eine Order, die mit einer einzigen Ausführung erfüllt wird, eine Mindestgebühr von 70 CZK an. Für eine Order, die in zwei Schritten ausgeführt wird, fällt eine Mindestgebühr von 130 CZK an.
  3. Zur IB-Provision kommen externe Gebühren in Höhe von 0,05 % hinzu.

  • Die Provisionen gelten für alle Ordertypen. Zusätzlich fallen folgende Kosten für IBKR-Algo-Orders (VWAP, DarkIce usw.) für europäische Aktien-CFDs an:
    • Auf GBP lautend: 0,015 %
    • Auf EUR lautend: 0,01 %
    • Auf CHF lautend: 0,025 %
    • Auf EUR lautend (nur finnisch): 0,025 %
    • Auf SEK und DKK lautend: 0,10 %
  • Alle Börsen- und regulatorischen Gebühren sind inbegriffen.
  • Die Mehrwertsteuer (VAT), in manchen Fällen auch als Verbrauchssteuer oder Steuer auf Waren und Dienstleistungen bezeichnet, wird ggf. für die betreffenden Dienstleistungen separat berechnet.
  • Geänderte Orders werden als Stornierung und Ersatz einer bestehenden Order durch eine neue Order behandelt. An bestimmten Börsen kann dies dazu führen, dass für geänderte Orders in gleicher Weise wie für neue Orders die geltenden Mindestprovisionen fällig werden. Wenn Sie beispielsweise eine Order über 200 Kontrakte erteilen, von denen 100 Kontrakte zur Ausführung kommen, und anschließend die Order ändern, woraufhin die verbleibenden 100 Kontrakte ausgeführt werden, so würde die Mindestgebühr für beide Ausführungen von je 100 Kontrakten fällig. Orders, die über Nacht bestehen bleiben, werden zum Zweck der Berechnung von Orderminima am folgenden Tag als neue Orders betrachtet.

Asien/Pazifik


Australische FlaggeAustralien – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in AUD) Gebühr pro Trade Mindestbetrag pro Order (in AUD)
≤ 10.000.000 0,05 % 5,00
> 10.000.000 0,03 % 3,00

25.000 AUD CFD-Wert = 12,50 AUD


Hongkong-FlaggeHongkong – Pass-Through-Gebühren für CFDs
Gebühr
Stempelsteuer 0,13 % 1
SFC-Transaktionssteuer 0,0027 %


Hongkong-FlaggeHongkong – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in HKD) Gebühr pro Trade Mindestbetrag pro Order (in HKD)
≤ 300.000.000 0,05 % 12,00
> 300.000.000 0,03 % 8,00

50.000 HKD CFD-Wert = IBKR-Ausführungsgebühr in Höhe von 25 HKD + SFC-Transaktionssteuer in Höhe von 1,35 HKD + Stempelsteuer in Höhe von 50 HKD = 76,35 HKD


Japanische FlaggeJapan – Pass-Through-Gebühren für CFDs
Gebühr
Clearing 2,95 JPY + 0,0004 %


Japanische FlaggeJapan – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in JPY)2 Gebühr pro Trade Mindestbetrag pro Order (in JPY)
≤ 9.000.000.000 0,03 % 100
9.000.000.000,01 bis 20.000.000.000 0,02 % 40
> 20.000.000.000 0,015 % 30

500.000 JPY CFD-Wert = IBKR-Ausführungsgebühr in Höhe von 150 JPY + fixe Clearing-Gebühr in Höhe von 2,95 JPY + Clearing-Variable in Höhe von 2,00 JPY = 154,95 JPY


Singapurische FlaggeSingapur – Aktien-CFDs
Monatlicher Wert (in SGD) Gebühr pro Trade Mindestbetrag pro Order (in SGD)
≤ 50.000.000 0,11 % 2,50
50.000.000,01 bis 150.000.000 0,09 % 1,60
> 150.000.000 0,08 % 1,20

50.000 SGD CFD-Wert = IBKR-Ausführungsgebühr in Höhe von 55,00 SGD


Hinweise:

  1. Es wird auf den nächsten ganzen Wert (1,00) aufgerundet.
  2. Die Staffelungsstufen basieren auf dem kombinierten monatlichen Handelswert (in JPY) von CFD- und Aktien-Trades. Die Gebühren pro Trade werden auf Grenzkostenbasis in gleicher Weise wie für Europa und die USA berechnet.

  • Die Provisionen gelten für alle Ordertypen. Zusätzlich fallen folgende Kosten für IBKR-Algo-Orders (VWAP, DarkIce usw.) auf asiatische Aktien-CFDs an:
    • Auf AUD, HKD und SGD lautend: 0,10 %
  • Alle Börsen- und regulatorischen Gebühren sind inbegriffen.
  • Die Mehrwertsteuer (VAT), in manchen Fällen auch als Verbrauchssteuer oder Steuer auf Waren und Dienstleistungen bezeichnet, wird ggf. für die betreffenden Dienstleistungen separat berechnet.
  • Geänderte Orders werden als Stornierung und Ersatz einer bestehenden Order durch eine neue Order behandelt. An bestimmten Börsen kann dies dazu führen, dass für geänderte Orders in gleicher Weise wie für neue Orders die geltenden Mindestprovisionen fällig werden. Wenn Sie beispielsweise eine Order über 200 Kontrakte erteilen, von denen 100 Kontrakte zur Ausführung kommen, und anschließend die Order ändern, woraufhin die verbleibenden 100 Kontrakte ausgeführt werden, so würde die Mindestgebühr für beide Ausführungen von je 100 Kontrakten fällig. Orders, die über Nacht bestehen bleiben, werden zum Zweck der Berechnung von Orderminima am folgenden Tag als neue Orders betrachtet.